Hessischer Staatspreis Energie

Lädt...

Visual SW

Teilnahme

Teilnahmebedingungen Hessischer Contracting-Preis

Gesucht und prämiert werden herausragende Neubauprojekte, die mittels innovativer Contractinglösungen überdurchschnittliche Energie-, Umwelt- oder Nachhaltigkeitsstandards setzen.

Im Folgenden sind Maßnahmen aufgeführt, die zu positiven Bewertungen führen.

Umfang der Contracting-Maßnahmen

Positiv bewertet wird die integrale Verknüpfung von zum Beispiel verbraucherseitigen Maßnahmen (Warmwasserbereitung, Lüftungsanlagen, Wärmedämmung, Home Automation). Maßnahmen im oder am Gebäude werden also höher bewertet als reine Versorgungskonzepte.

Innovationsgrad

Positiv bewertet werden innovative Energiekonzepte, die eine regenerative Wärme- und oder Stromerzeugung berücksichtigen. Zudem wird die Kombination mit Technologien der Energiespeicherung begrüßt. Aufbauende Geschäftsmodelle wie zum Beispiel Mieterstrom, Energieflatrates, Mobilitätskonzepte oder ähnliches fließen positiv in die Bewertung ein.

Energiekennzahlen

Die Nachweise der geplanten Energieeffizienz sind durch reale Verbrauchswerte nachzuweisen. Positiv bewertet werden entsprechende Monitoringkonzepte, die eine  nachhaltige Auswertung in Verbindung mit einem aussagekräftigem Reporting sicherstellen.

Nachhaltiges Bauen

Die Umsetzung von Prinzipien des nachhaltigen Bauens führt zu einer weiteren guten Bewertung des Anbieters. Die Anwendung von zertifizierten Nachhaltigkeits-Standards wird positiv bewertet.

Energiestandard

Der gesetzliche Mindeststandard (EnEV) sollte übertroffen werden. Neubauten sollen mindestens dem KfW-Effizienzhausstandard 55 entsprechen. Noch besser bewertet werden Passivhaus- und Plusenergielösungen.

Teilnahmebedingungen, rechtliche Rahmenbedingungen und Haftung

  1. Die Teilnehmenden sichern zu, wahrheitsgemäße Angaben zu machen und dass durch die eingereichten Projekte Rechte Dritter, insbesondere gewerbliche Schutzrechte, nicht verletzt werden.
  2. Die Bewerbung hat unter Verwendung des Online-Formulars zu erfolgen.
  3. Es werden nur vollständig und fristgerecht eingereichte Bewerbungsunterlagen berücksichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  4. Die Bewerbungen werden von der Jury abschließend beurteilt. Rechtsmittel sind ausgeschlossen.
  5. Die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenfrei. Entstandene Aufwendungen können nicht übernommen werden.
  6. Die Sieger und Finalisten werden auf der Website des Hessischen Contracting-Preises für innovative Contactinglösungen veröffentlicht und im Rahmen einer Preisverleihung prämiert. Im Rahmen der Preisverleihung und der begleitenden Berichterstattung können die Teilnehmenden / Unternehmen / Namen / Beschreibungen bekannt gegeben werden.
  7. Die Entscheidung über die Preisträger liegt allein bei der Jury.
  8. Beim Verstoß gegen die Teilnahmebedingungen, behält sich der Veranstalter vor, die Bewerbung abzulehnen, die Auszeichnung zurückzunehmen bzw. den Teilnehmenden nachträglich auszuschließen. Dies gilt insbesondere für die Teilnahme mit einer Projektbeschreibung, mit der Rechte Dritter verletzt werden.
  9. Der Veranstalter macht sich das Projekt nicht zu eigen. Insbesondere übernimmt der Veranstalter keine Haftung bei möglichen Verletzungen von gewerblichen Schutzrechten durch die eingereichten oder prämierten Konzepte. Eine Prüfung, ob die eingereichten Beiträge Rechte Dritter verletzten, erfolgt nicht.
  10. Mit der Anmeldung und Einreichung eines Wettbewerbsbeitrags erkennt der Teilnehmende die Teilnahmebedingungen des Wettbewerbs an.